Kunst - Regatta - MKo
„Nur der Unwissende verachtet die Kunst“ *                                                                                                                   Aktualisiert  2022–08-19

Eine kleine Zusammenfassung

Naxos ist eine wunderbare Insel, ganz nach meinem Geschmack. Sei es die Landschaft, das Meer (Wo hat man am Morgen einen kilometerlangen Strand für sich allein?), die Sehenswürdigkeiten und natürlich die Tavernen…

Ich hätte vorher nicht gedacht, dass ich hier auf Naxos auf die bestimmt beste Gastgeberin Griechenlands (Eleni, eine griechische Schwäbin oder eine schwäbische Griechin?) treffe. 

Es wurde gemalt, gelesen, gewandert, geschwommen, erzählt, diskutiert… ja und manchmal auch zu tief ins Wein- bzw. Ouzoglas geguckt.

Etwas wehmütig befasse ich mich nun mit der Rückreise. Mir werden die Zikaden fehlen, der Wind, das glasklare Wasser und diese Aussicht von meiner Terrasse: Nach Nordosten die Berge mit dem Zas, nach Süden der Blick übers Meer auf Ios und Irakleia und bei guter Sicht sogar bis Santorin und nach Westen die Nachbarinsel Paros. Adio - Tha Xanartho.


  • Sonnenaufgang hinter den Bergen
  • Am Morgen zum Strand
  • Strand
  • Mein Domizil
  • Auf der Terrassse
  • Blick auf Ios
  • Blütenpracht
  • Blütenenpracht im Garten
  • Blütenpracht
  • Terrasse und Balkon
  • Der Wein im Garten
  • Man kann beim Wachsen zuschauen
  • Sturm
  • Windstille






29. und 30. Juni

Wie an vielen anderen Tagen auch: Schwimmen, Lesen, Tomatensalat, Feta, Brot, Ouzo und Retsina und die Musik der Zikaden (tagsüber) und der Grillen (abends) genießen. Nachts in den Himmel schauen, die Milchstraße sehen und sich fragen: „Wer ist so blöd und glaubt, dass wir hier auf diesem Planeten, die einzigen Lebewesen im Universum sind.“


28. Juni

Eine letzte kleine Runde: Sangri, am Demeter-Tempel vorbei, zurück nach Sangri.


1. Feldweg ins Tal
1. Feldweg ins Tal
3. Blütenpracht
3. Blütenpracht
5. Agios Georgios und Panagia
5. Agios Georgios und Panagia
6. Die Ebene
6. Die Ebene
7. Christos - Kreuzkuppelkapelle
7. Christos - Kreuzkuppelkapelle
8. Der Picknickplatz an der Kapelle
8. Der Picknickplatz an der Kapelle
9. Kapelleneingang
9. Kapelleneingang
10. Fast wieder in Sangri
10. Fast wieder in Sangri



26. Juni

Weiter am Entwurf von Gaia



25. Juni

Ein Konzert mit griechischer Musik im Dionysos-Tempel in Iria.

Am Eingang
Am Eingang
Der Tempel als Bühne
Der Tempel als Bühne
Die Bühne
Die Bühne




22. Juni

Ein Foto bringt mich auf den Priapos - Entwurf

Abends ein Konzert in Chalki (Beim Essen in der Taverne. Eine stimmgewaltige Sopranistin, deren dargebotene Stücke an Kompositionen von Villa-Lobos erinnerten).



21. Juni

Weiter am Zeus gearbeitet. Die Malerei abends eingestellt….. 1 Woche Trocknungszeit mindestens.




19. Juni

-Ariadne auf Naxos- und -Keine Ölsardinen für Pan- fertiggestellt


Ein letzter Sonnenuntergang in der Rotunda



16. Juni

Ein längerer Spaziergang von Engares bis zum Schildkrötental und zurück. 


Belohnung: ein Abendessen in einer sehr ursprünglichen  Taverne. Die stolze Köchin (eine der 4 besten Tavernen auf Naxos) erzählte von ihrem Preis und pflückte uns noch Maulbeeren und Aprikosen vom Baum.


1. Am Wegesrand
1. Am Wegesrand
2. Am Wegesrand
2. Am Wegesrand
3. Man sieht schon das Ziel
3. Man sieht schon das Ziel
5. An der Kapelle geht es hinunter
5. An der Kapelle geht es hinunter
6. Am Viadukt
6. Am Viadukt
7. Das Flüssle
7. Das Flüssle
8. Weiter am Fluss entlang
8. Weiter am Fluss entlang
9. Weit und breit keine Schildkröte
9. Weit und breit keine Schildkröte
10. Nur ein Schiffle
10. Nur ein Schiffle
11. und alte Pümple
11. und alte Pümple
E-Mail
Infos